ドイツ刑法学研究ブログ

iuscrim.exblog.jp
ブログトップ
2005年 04月 16日

Pawlik教授の刑法総論講義(3)

Prof. Dr. Michael Pawlik LL.M. SS 2005
Strafrecht Allgemeiner Teil
§ 3: 犯罪類型と犯罪体系概観(Deliktstypen und Deliktsaufbau im Überblick)
入門文献(Zur Einführung):
Kühl, AT, § 1
Wessels/Beulke, AT, §§ 1 II, 18 I
A. 犯罪行為の基本形式(Die Grundformen der Straftat)
I. 犯罪の分類(Die Einteilung der Delikte)
1. 重罪と軽罪(Verbrechen und Vergehen) (§ 12 StGB)
2. 行為犯と結果犯(Tätigkeits- und Erfolgsdelikte)
3. 作為犯と不作為犯(Begehungs- und Unterlassungsdelikte)
4. 既遂と未遂(Vollendung und Versuch)
5. 侵害犯と危険(危殆化)犯(Verletzungs- und Gefährdungsdelikte)
6. 故意犯と過失犯(Vorsatz- und Fahrlässigkeitsdelikte)
7. 状態犯と継続犯(Zustands- und Dauerdelikte)
8. 一般犯(Allgemeindelikte), 特別犯(Sonderdelikte), 自手犯(eigenhändige Delikte)
II. Zum weiteren Aufbau der Vorlesung
B. Die Entwicklungsstufen der neueren Verbrechenslehre
I. Die Auffassung Hegels und der Hegelianer
II. Der naturalistische Verbrechensbegriff
III. Der neukantianisch-teleologische Verbrechensbegriff
IV. Der Verbrechensbegriff des Finalismus
V. Die heutige Diskussion um den Verbrechensbegriff
応用文献(Zur Vertiefung):
Jescheck/Weigend, AT, § 22
Roxin, AT 1, § 7
C. Die Stufen des Deliktsaufbaus
I. Das Problem
II. Beispielsfälle
1. Handlung
Fall: A und B schlendern über den Jahrmarkt. Am Stand des Händlers H versetzt B dem A im Verlauf eines Wortwechsels unversehens einen heftigen Stoß gegen die Brust. A stürzt in die von H zum Verkauf ausgestellten Keramikvasen, von denen mehrere zu Bruch gehen. B sucht schleunigst das Weite, während A dem von H herbeigerufenen Polizeibeamten Rede und Antwort steht. – Hat A sich strafbar gemacht?
2. Tatbestandsmäßigkeit
Fall: A haßt den B bitterlich und will ihn töten. Eines Nachts schleicht er sich mit einer Schußwaffe ausgerüstet vor dessen Schlafzimmerfenster. Das Fenster ist geöffnet. In dem schwach erleuchteten Raum sieht A eine menschliche Gestalt auf dem Bett liegen. A drückt ab und durchsiebt die Gestalt mit Schüssen. Später stellt sich heraus, daß es sich zwar in der Tat um den B handelte, dieser aber zum Zeitpunkt von A’s Auftauchen bereits an einem Herzinfarkt verstorben war.
Variante: Bei der Gestalt auf dem Bett handelte es sich nicht um den B, sondern um dessen Sohn, der überraschend zu Besuch gekommen war und von seinem Vater dessen Bett überlassen bekommen hatte.
3. Rechtswidrigkeit
Fall: Sie gehen abends durch einen menschenleeren Park; auf einmal faßt eine finstere Gestalt Sie am Ärmel und verlangt Ihre Brieftasche. Glücklicherweise sind Sie Amateurboxer: Sie versetzen dem Angreifer einen schmerzhaften Schlag in die Magengrube und laufen davon. – Haben Sie sich dadurch strafbar gemacht?
4. Schuld
Fall: Vielleicht erinnern Sie sich noch an das Massaker, das zwei Jungen, 11 und 13 Jahre alt, vor einigen Jahren in einer amerikanischen Schule angerichtet haben.
Stellen wir uns vor, die Tat wäre in Deutschland geschehen – könnten die Täter dafür bestraft werden?
5. Sonstiges
Zur Vertiefung:
Hettinger, JuS 1997, S. L 41 ff.
Otto, Jura 1995, S. 468 ff.
Roxin, AT 1, § 10 VIII
Werle, JuS 2001, S. L 33 ff., L 41 ff., L 49 ff.
[PR]

# by strafrecht_at | 2005-04-16 01:57 | Pawlik
2005年 04月 16日

Pawlik教授の刑法総論講義(2)

Prof. Dr. Michael Pawlik LL.M. SS 2005
Strafrecht Allgemeiner Teil I
§ 2: 法律拘束性〔罪刑法定主義〕(Gesetzesbindung)
A. 法律拘束性原則の歴史的展開(Geschichtliche Entwicklung des Grundsatzes der Gesetzesbindung)
B. Die Ausprägungen des Grundsatzes der Gesetzesbindung
I. Die Gesetzlichkeit der Bestimmung
II. Die Bestimmtheit des Gesetzes
1. Einführung
2. Bestimmtheitsanforderungen an die Gesetzgebung
3. Anforderungen an den Gesetzesanwender
Fall: A ist Eigentümer der Lerche L, die er in einem Vogelbauer hält. B öffnet das Vogelbauer, um L die Freiheit zu schenken. L schwingt sich in die Lüfte und wird zur Mutter einer großen Lerchenfamilie.
Fall: Ein Bauer hatte aus dem Wald seines Nachbarn mit Hilfe eines
Lieferwagens Holz entwendet. Auf die Tat war das Preußische Forstdiebstahlsgesetz von 1880 anwendbar, das in § 3 Abs. 1 Nr. 6 eine
Strafschärfung vorsah, „Wenn zum Zwecke des Forstdiebstahls ein
bespanntes Fuhrwerk, ein Kahn oder ein Lasttier mitgebracht ist". Waren die Voraussetzungen dieser Bestimmung erfüllt? (Nach BGHSt 10, S. 375)
III. Insbesondere: Das Rückwirkungsverbot
1. Der Grundsatz
2. Problemfälle
a) Anwendbarkeit des Rückwirkungsverbots auf Verfahrensnormen
(insbes. Verjährung)?
b) Die „Mauerschützenproblematik“
c) Rückwirkungsverbot bei Rechtsprechungsänderung?
Fall: A führt im September 1989 mit einer BAK von 1,2 Promille einen Pkw.
Das Strafverfahren gegen A findet erst statt, nachdem der BGH mit Beschluss vom 28.6.1990 unter Änderung seiner bisherigen Rechtsprechung entschieden hat, dass Kraftfahrer bereits bei einer BAK von 1,1 Promille absolut fahrunsicher sind (bisher: 1,3 Promille). (Nach BayObLG NJW 1990, 2833).
Zur Vertiefung:
Jakobs, AT, 4. Abschnitt
Roxin, AT 1, § 5
Hettinger, JuS 1997, S. L 17 ff., L 25 ff.
Meurer, JuS 1997, S. L. 73 ff.
[PR]

# by strafrecht_at | 2005-04-16 01:53 | Pawlik
2005年 04月 11日

Pawlik教授の刑法総論講義(1)

Regensburg大学のPawlik教授は今学期は刑法総論(AT)を講義されるようなので、講義項目を見てみた。授業を聞くことは残念ながらできないのが、どのような項目を取り上げているのか興味深いので、HP上で公開されている講義シラバスを順に紹介してみたい。
**********
Prof. Dr. Michael Pawlik LL.M. SS 2005
Strafrecht Allgemeiner Teil I
§ 1 Einführung in die Lehrveranstaltung講義のイントロダクション
A. Gegenstand der Vorlesung 講義の対象
B. Die Sanktionen des Strafrechts: Strafen und Maßregeln der Besserung und Sicherung 刑法上の制裁:刑罰と保安・改善処分
C. Weiterführende Literatur; Vorlesungsmaterialien 参考文献
1. Kommentare
a) Lackner/Kühl , Strafgesetzbuch, 25. Auflage, 2004.
b) Leipziger Kommentar zum StGB; überwiegend in 11. Auflage, 1992 ff. (einzelne Bände noch in der 10. Auflage, 1978 ff.); häufig zitiert: LK- Bearbeiter .
c) Münchener Kommentar zum StGB, Band 1 und 2/1, 2004/2005; häufig zitiert: MK- Bearbeiter .
d) Nomos Kommentar , Kommentar zum StGB, Loseblattsammlung, Stand: 39. Lieferung, 2003 (wird zukünftig in gebundener Form weitergeführt!); häufig zitiert: NK- Bearbeiter .
e) Schönke/Schröder , Kommentar zum StGB, 26. Auflage, 2001; häufig zitiert: Sch/Sch- Bearbeiter .
f) Systematischer Kommentar zum Strafgesetzbuch, Loseblattsammlung, Stand: 39. Lieferung, 2004; häufig zitiert: SK- Bearbeiter .
g) Tröndle/Fischer , Strafgesetzbuch, 52. Auflage, 2004.
2. Lehrbücher
a) Baumann/Weber/Mitsch , Strafrecht AT, 11. Auflage, 2003.
b) Freund , Strafrecht Allgemeiner Teil, 1998.
c) Jakobs , Strafrecht Allgemeiner Teil, 2. Auflage, 1991.
d) Jescheck/Weigend , Lehrbuch des Strafrechts, Allgemeiner Teil, 5. Auflage, 1996.
e) Köhler , Strafrecht Allgemeiner Teil, 1996.
f) Maurach/Zipf , Strafrecht Allgemeiner Teil, Band 1, 8. Auflage, 1992.
g) Maurach/Gössel/Zipf , Strafrecht Allgemeiner Teil, Band 2, 7. Auflage, 1989.
h) Roxin , Strafrecht Allgemeiner Teil; Band 1, 3. Auflage, 1997; Band 2, 2003.
3. Lernbücher
a) Haft , Strafrecht, Allgemeiner Teil, 9. Auflage, 2004.
b) Jäger , Examensrepetitorium Strafrecht Allgemeiner Teil, 2003.
c) Kindhäuser , Strafrecht Allgemeiner Teil, 2005.
d) Krey , Deutsches Strafrecht, Allgemeiner Teil, Band 1, 2. Auflage, 2004; Band 2, 2. Auflage, 2005.
e) Kühl , Strafrecht, Allgemeiner Teil, 4. Auflage, 2002.
f) Otto , Grundkurs Strafrecht, Allgemeine Strafrechtslehre, 7. Auflage, 2004.
g) Stratenwerth/Kuhlen , Strafrecht Allgemeiner Teil, 5. Auflage, 2004.
h) Wessels/Beulke , Strafrecht Allgemeiner Teil, 34. Auflage, 2004.

§ 2 Die Straftheorien 刑罰理論
A. Der Ausgangspunkt der Straftheorien刑罰理論の出発点
B. Begriff der Strafe 刑罰の概念
C. Legitimation der Strafe; die bedeutsamsten Straftheorien刑罰の正当化;最も重要な刑罰理論
I. Klassifizierung der Straftheorien: „absolute" und „relative" Theorien刑罰理論の分類:「絶対的」理論と「相対的」理論
II. Die relativen Theorien 相対的理論
1. Negative Generalprävention 消極的一般予防
2. Positive Generalprävention 積極的一般予防
3. Spezialprävention 特別予防
III. Die absoluten Theorien 絶対的理論
1. Kant カント
2. Hegel ヘーゲル
IV. Fazit まとめ

Zur Vertiefung:
Jakobs, AT, 1. Abschnitt
Roxin, AT1, § 3
Lesch, JA 1994, S. 510 ff., 590 ff.
Maultzsch, Jura 2001, 85
Momsen/Rackow, JA 2004, 336.
[PR]

# by strafrecht_at | 2005-04-11 00:20 | Pawlik
2005年 03月 13日

随伴行為についての特別関係(吸収関係)(1)

1 随伴行為の概念
限界は明確には確定できない。特に記述強度に基づく特別関係によって背後に退く多くの犯罪も随伴行為に数えられうる。随伴行為についての特別関係が固有の意義を持つのは、科されている刑とは無関係に、ある犯罪(随伴行為)が他の犯罪(第一次的行為)に対して、実務上その第一次的行為の行為態様が、随伴行為が第一次的行為の帰属可能な部分として扱われなければなならないような態様のものであるが故に、第二次的なものとして表わされる場合である。
[PR]

# by strafrecht_at | 2005-03-13 21:58 | 罪数論
2005年 03月 12日

関与強度、結果強度に基づく特別関係Spezialität kraft Beteiligungs- und Erfolgsintensität

1 関与強度に基づく特別関係
行為へのあらゆる促進は、正犯への帰属において帰属されうる(Jakobs22/22)ので、共犯は正犯の背後に退く。共犯行為のみが加重メルクマールを含む場合には正犯と観念的競合になる(31/28)。
2 結果強度に基づく特別関係
特に具体的危険犯における危殆化結果と侵害結果のように、後者がより強い結果を含む場合は、前者は後者の背後に退く。例えば、遺棄は殺人犯罪に対して特別関係となる(31/29)。
[PR]

# by strafrecht_at | 2005-03-12 23:53 | 罪数論
2005年 03月 10日

既遂への密度に基づく特別関係Spezialität kraft Vollendungsdichte

予備→未遂→既遂、この関係は従来は補充関係と捉えられてきた。ここにおける法条競合の実質的な根拠は、既遂との近さ、すなわち既遂への密度である。既遂の刑罰の対象は、未遂後の行為だけが対象となっているのではなく、未遂をも含めたその行為全体に対するものである。したがって既遂が成立すれば、未遂可罰性はその背後に退くことになる(Jakobs 31/26)。但し予備が既遂犯に含まれない加重的メルクマールを含んでいる場合、法条競合は排除される。例えば強盗強姦の予備行為が強盗未遂を経て、窃盗の既遂にのみ至った場合、強姦予備と(窃盗既遂を包摂する)強盗未遂は法条競合の関係に立たない(31/27)。
[PR]

# by strafrecht_at | 2005-03-10 19:37 | 罪数論
2005年 03月 09日

記述強度に基づく特別関係Spezialität kraft Beschreibungsintensität

記述強度とはBeschreibungsintensitätの試訳である(他に良い訳があればご教示願いたい)。基本類型に対する加重・減刑類型など基本類型よりもメルクマールがより多い(merkmalsreicher)ものをいう(Jakobs31/18)。問題となる類型として挙げられているのは、減刑類型(31/19)、加重類型、結合犯(31/20)、特に重い事例(31/21)、故意犯と過失犯(31/22)、複数の加重類型の競合(31/23f.)、結果的加重犯(31/25)である。
[PR]

# by strafrecht_at | 2005-03-09 23:44 | 罪数論
2005年 03月 02日

法条競合の分類について

現在の日本の学説では法条競合を
① 特別関係
② 補充関係
③ 吸収関係
④ 択一関係
の四つに分類するのが通常である(山中Ⅱ915頁参照、但し④は除くとする)。これはドイツの学説の分類を取りいれたものである(ドイツでも最近は④は除くとするものが多い)。これに対してJakobsは、この分類は、レベルの異なる形式と根拠の問題を混同したものだとする。すなわち特別関係とは、そこにおいてある法条の優先が表現される唯一の形式である。これに対して明示的補充関係とは、その形式の実定法的規定化であり、意味連関による補充関係や尽くされた評価による吸収関係はある法条の優先の根拠である。この混同に学説の混乱の理由がある(以上31/17)。
この根拠には4つの類型がある。
① 記述強度による特別関係(加減類型・結合犯など)
② 既遂密度(への近さ)による特別関係(従来の補充関係・共罰的事前行為の一部)・関与強度による特別関係・結果強度による特別関係
③ 随伴行為への特別関係(従来の吸収関係)
④ 先取りによる特別関係(従来の不可罰的事後行為)
(31/18)
[PR]

# by strafrecht_at | 2005-03-02 21:19
2005年 03月 02日

罪数論

法科大学院で1年間教えてみて、罪数論の勉強の不十分さを痛感しました。学生から質問を受けたときに直ぐに答えられなかったり、教科書などで調べて見ても十分な説明がなされておらず十分な説明ができずに終わってしまったときもありました。時間的余裕もなかったので、ドイツ法の状況も十分調べられなったのですが、講義が一段落ついた今、ドイツ法の罪数論を根本的に調べ直してみようと思います。そのための準備作業として、罪数論についても非常に詳しくかつ根本的な記載がなされているJakobs, Strafrecht AT, 2. Aufl. 1991の競合論部分を読んで要約していきたいと思います。まず目次の大項目を示すと、

第3部 競合
 第7章 仮象的競合と真正競合
  第31節 仮象的競合(いわゆる法条競合)
  第32節 真正競合および単純な、量的に拡大された構成要件実現における行為の単一性
  第33節 観念的競合と実在的競合

まず第31節から読んでいくことにします。目次細目を示すと

第31節 仮象的競合(いわゆる法条競合)
 Ⅰ 基本概念と競合論の基本モデル
 Ⅱ 法条競合の諸原理
  A 法条競合の形式としての特別関係
   1 原則
   2 犯罪の事例グループへの法条競合の限定
  B 法条競合の想定のための根拠
 Ⅲ 法条競合の個々の事例グループ
  A 記述強度による特別関係
  B 既遂密度、関与および結果強度による特別関係(補充関係)
  C 随伴行為への特別関係(吸収関係)
  D 先取りによる特別関係(共罰的事後行為)
 Ⅳ 法条競合の作用 

です。ここでは主に法条競合論にあたる部分が議論されています。    
[PR]

# by strafrecht_at | 2005-03-02 17:42
2004年 09月 02日

人格、主体、市民 刑罰の正当性について

c0070192_15153331.jpgPerson, Subjekt, Bürger: Zur Legitimation von Strafe amazon.de
Michael Pawlik (Autor)
--------------------------------------------------------------------------------
Kurzbeschreibung
In der deutschsprachigen Diskussion über die Legitimation von Strafe hat sich in den letzten Jahren eine bemerkenswerte Trendwende vollzogen. Die Auffassung, daß auch die avancierteste der Präventionstheorien, die Lehre von der positiven Generalprävention, die in sie gesetzten Erwartungen nicht habe erfüllen können, gewinnt an Boden. Konsequenterweise wendet sich das wissenschaftliche Interesse wieder verstärkt den Vergeltungslehren zu. Michael Pawlik weist nach, daß sowohl die Abkehr von den präventiven als auch die erneute Hinwendung zu den retributiven Straftheorien berechtigt sind. Auf der Basis einer detaillierten Kritik an den bisherigen Auffassungen entwickelt er sodann ein neuartiges, freiheitstheoretisch abgesichertes Verständnis der Vergeltungstheorie.Diese Konzeption beruht auf einer Unterscheidung verschiedener Unrechtsformen, die als das "Unrecht der Person", das "Unrecht des Subjekts" und das "Unrecht des Bürgers" bezeichnet werden. Das spezifisch strafrechtliche Unrecht ist zu verstehen als ein Unrecht des Bürgers. Der Täter verletzt danach nicht allein seine Pflicht gegenüber seinem konkreten Opfer, sondern zugleich auch seine Verpflichtung zur Loyalität gegenüber dem gemeinsamen bürgerschaftlichen Projekt eines "Friedens durch Recht". Auf diese Loyalitätsverweigerung antwortet die Strafe. Sie hält den Täter an seiner Mitverantwortung für das Allgemeine fest und ehrt ihn auf diese Weise "als Vernünftiges" (Hegel).
--------------------------------------------------------------------------------
Produktinformation
Taschenbuch: 124 Seiten
Verlag: Duncker & Humblot; Auflage: 1. A. (2. September 2004)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3428115422
ISBN-13: 978-3428115426
Größe und/oder Gewicht: 22 x 14,8 x 1,4 cm
[PR]

# by strafrecht_at | 2004-09-02 10:00 | Pawlik